Montag, der 25. Oktober 2021

Aktuelles aus dem Stadtteil

Stadt lädt zur „Fitness Challenge“ ein

Die Stadt Hannover organisiert jetzt zusammen mit der Agentur Eichel Events (Ausrichter des Hannover-Marathons) und dem Turn-Klubb zu Hannover eine Art Ersatz. „Fitness Challenge“ nennt sich der Wettbewerb für Freizeitsportler, der in den kommenden Monaten in den Disziplinen Laufen, Schwimmen und Workout ausgetragen werden soll.

Dabei steigern sich die Ziele monatlich: Während im November noch ein Ein-Kilometer-Lauf absolviert werden muss, geht es im März auf die Halbmarathon-Strecke (21 Kilometer).

Die Wettbewerbe finden auf städtischen Sportanlagen statt. So laufen die Sportler am 7. und 20. November einen Kilometer im Sportpark, schwimmen am 9. und 23. November 50 Meter im Vahrenwalder Bad und absolvieren Kraftübungen am 13. und 28. November auf dem Fitnessparcours in Vahrenheide. Die weiteren Termine sind auf der Internetseite www.fitnesschallenge-hannover.de zu finden.

Den symbolischen Startschuss für den Sportwettbewerb gibt es am 31. Oktober um 14 Uhr auf dem Trimm-dich-Pfad in der Eilenriede. Alle Hannoveraner sind eingeladen, die 1,9 Kilometer am Halloween-Tag in „gruseliger“ Atmosphäre zu absolvieren. Verkleidungen sind erwünscht.

Die drei Bestplatzierten des jeweiligen Monats sowie der gesamten Challenge bekommen Sachpreise. Die Freizeitsportler treten in sechs nach Frauen und Männern getrennten Altersklassen an: 18 bis 29 Jahre, 30 bis 39 Jahre, 40 bis 49 Jahre, 50 bis 59 Jahre, 60 bis 69 Jahre sowie 70 Jahre und älter. Die Anmeldung erfolgt unter der Internetadresse www.fitnesschallenge-hannover.de. Sportler können sich sowohl für einzelne Monate als auch für den gesamten Zeitraum anmelden.

Gestaffelte Gebühren

Die Anmeldegebühren sind gestaffelt. Im November kostet die Teilnahme an der „Fitness Challenge“ 10 Euro, im Dezember dann 15 Euro, im Januar 20 Euro, im Februar 25 Euro und im März 30 Euro. Für die gesamte Dauer beträgt die Teilnahmegebühr 80 Euro. Schüler, Azubis und Studenten müssen nur die Hälfte zahlen. Bei den Veranstaltungen gilt die 3-G-Regel – das heißt, nur Genesene, Geimpfte und Getestete dürfen mitmachen.            Quelle: 2021-10-11 HAZ

Darstellung

Suche

Termine | Veranstaltungen