Samstag, der 31. Oktober 2020

Stadtteilarchiv

Emmy-Lanzke-Haus

1967: AWO eröffnet das „Emmy-Lanzke-Haus“ – ein Wohnhaus für alleinerziehende Mütter, die gesellschaftlichen und familiären Diskriminierungen ausgesetzt waren und die erste Krippe (für Kinder unter einem Jahr) in der Dunantstraße. > Damals war die AWO der einzige Träger, der Kinder unter einem Jahr betreute. Die Bewohnerinnen konnten ihre Kinder in eine Krippe, Kindergarten oder Hort geben und eine Ausbildung fortsetzen oder beginnen.

Aus den Bausteinen Emmy-Lanzke-Haus und Schwangerschaftskonfliktberatung wurde in den 80iger Jahren ein Modellprojekt konzipiert, das dann um die Familienberatungsstelle und die Wohnungen für Alleinerziehende und die Kita Wiehbergstraße in Döhren erweitert wurde. Heute ist die Nachfolge Einrichtung das Carré Spierenweg im Stadtteil Hainholz. (Quelle: 100-Jahre-AWO-Zeitstrahl)

 

Darstellung

Suche

Termine | Veranstaltungen

Stricken & Lesen

Di, 03 November 15:00 - 17:00 Uhr

Netzwerk für Senioren SB 3

Do, 05 November 09:30 - 12:00 Uhr

Laternenumzug

Fr, 06 November 17:00 - 19:00 Uhr

Alle Termine