Donnerstag, der 06. August 2020

Aktuelles aus dem Stadtteil

So hilft der Verein Flais in Vahrenheide / Einkaufsservice MOBS

Schon als Ingrid Tederke den Verein Flais 1999 mitbegründete, gab es die Idee einer Einkaufshilfe.„Diese wurde damals aber nicht umgesetzt“, sagt die heute 67-Jährige. Seit August 2019 bietet der Verein nun aber einen Einkaufsservice im Stadtteil Vahrenheide an, den Tederke in Zeiten des Coronavirus auch gerne selbst nutzt.

Einkäufe mit dem Lastenrad

Ins Leben gerufen hat den kostenlosen Einkaufsservice für Senioren und Risikogruppen André Höpfner. Der 33-Jährige leitet seit zweieinhalb Jahren den Verein Flais, der sich vor 21 Jahren während der Stadtteilsanierung als Bürgerverein gegründet hat. Zunächst übernahmen die drei Haushaltshilfen, die der Verein an Interessierte vermittelt, vereinzelt Einkäufe. Doch bei der Vielzahl an Anfragen, konnten sie diese zusätzliche Aufgabe nicht mehr leisten. So entstand das Angebot,
das Teil des Projekts Mobiler Seniorenservice (MOBS) ist und von der Stadt Hannover mit 3000 Euro
gefördert wurde. Immer dienstags und mittwochs betreut ein Mitarbeiter derzeit 15 Kunden. Mit einem eigens dafür angeschafften Lastenfahrrad kauft er für Senioren und andere hilfsbedürftige Menschen ein. Interessierte können sich dienstags bis freitags von 8 bis 13 Uhr unter (05 11) 3 73 18 54 anmelden und ihre Einkaufsliste telefonisch durchgeben. „Das machen wir erst seit Neustem, um den Kontakt zu minimieren“, erzählt Höpfner. Anschließend werde eingekauft, der Kunde wird über den Preis informiert. Die Tüte mit den Einkäufen werde vor der Tür abgestellt, das Geld in einem Umschlag übergeben.

Viele Angebote pausieren
Insgesamt sieben Angestellte und viele ehrenamtliche Helfer hat der Verein mittlerweile. Flais organisiert verschiedene weitere Angebote, darunter eine Fahrradwerkstatt, Hilfe bei Bewerbungen und Stellensuche, aber auch Smartphone-Einführungskurse. Viele der Aktionen mussten wegen der Corona-Krise bis auf Weiteres eingestellt werden. Finanziell komme der Verein auch so über die Runden, sagt Höpfner. Er sieht aber ein ganz anderes Problem für Flais: „Soziale Kontakte sind unser Kapital. Das wird viel Arbeit, diese wiederherzustellen.“

Von Laura Ebeling (Artikel HAZ)

Darstellung

Suche

Termine | Veranstaltungen