Donnerstag, der 02. April 2020

Aktuelles aus dem Stadtteil

Ämter, Hilfen, Behörden ... in Corona-Zeiten

Viele Menschen fürchten um ihre Existenz. Sie verdienen kein Geld mehr oder viel weniger und haben Angst, ihre Wohnungen zu verlieren.

Aktuell sind alle Sprechstunden geschlossen! Die meisten Beratungsstellen und Behörden sind  besetzt, aber auch Telefonleitungen sind oft überbelegt. Daher wurden teilweise Online-Zugänge für Anträge eingerichtet.

Auf der Seite hannover.de werden Informationen (auch in leichter Sprache) für die Region ständig aktualisiert.

Unten finden Sie weitere Informationen:

Die Wirtschaftsförderung der Region hat auf einer Themenwebsite alle relevanten Informationen für Unternehmen zusammengestellt. Hier finden Sie Informationen zur Kurzarbeit, zu verschiedenen Hilfsangeboten von Bund und Land, die richtigen Ansprechpartnerinnen und -partner für Unternehmen, Gründerinnen und Gründer oder Solo-Selbstständige. Aufgrund der großen Zahl von Anrufen wird dringend gebeten, die Anliegen und Fragen, die sich aus der Corona-Krise ergeben, zunächst per E-Mail zu schildern!


Das Innovationszentrum Niedersachsen hat ebenfalls eine Sammlung angelegt. Sie sammeln auch Fragen zu den Hilfsangeboten und werden diese in einer „Frage-Antwort-Stunde“ direkt an die NBank richten und in einem Podcast festhalten. 


Diese sehr umfassende und übersichtliche Sammlung mit Links zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten für kleine und mittelständige Unternehmen habe ich im Netz gefunden. Sie soll auch immer aktualisiert werden.


Die Jobcenter haben alle Beratungstermine abgesagt. Im Moment versuchen (zu) viele Menschen anzurufen. Wenn möglich, schreiben Sie eine E-Mail oder einen Brief. Anträge und Mitteilungen können Sie auch online schicken.
Kurzarbeitergeld muss vom Arbeitgeber beantragt werden. 


Informationen für Familien zum Coronavirus finden Sie unter www.familienportal.de. Eltern mit Verdienstausfällen können Anspruch auf Zusatzleistung  prüfen. Die Beantragung geht ganz einfach online unter www.notfall-kiz.de. Damit soll ein Schutzschild für die Familien geschaffen werden: Neben dem Kurzarbeitergeld, das für Familien höher ausfällt als für Kinderlose, und den Regelungen zur Entgeltfortzahlung bei geschlossener Kita oder Schule ist der KiZ ein wichtiger Baustein für die Familien im Schutz vor den Corona-Folgen. 


Auch die Ausländerbehörde ist geschlossen. Einige Unterlagen werden aber zugesendet.


 

 

Darstellung

Suche

Termine | Veranstaltungen

Internationales Frühstücksbuffet

Do, 16 April 10:00 - 12:00 Uhr

Offenes Eltern-Kind-Turnen 1-3 Jahre

Do, 16 April 09:00 - 10:00 Uhr

Nähcafé

Fr, 17 April 09:00 - 12:00 Uhr

Alle Termine